2011


Schwarzwald

Gronau - Die Reise nach Sizilien war schon geplant. Zwei befreundete Ehepaare aus Gronau wollten auf der italienischen Insel Urlaub machen. Doch dann kam das Angebot des Evangelisch-Kirchlichen Männerdienstes (EKMD), in den Schwarzwald zu fahren. Prompt verschob das Quartett Sizilien . . . Elke Wiltfang, Initiatorin dieser Fahrt des EKMD, entlockte diese Entscheidung ein Schmunzeln.
Google-Anzeigen

Wiltfang kennt den südlichen Schwarzwald von früheren Reisen vor vielen Jahren, andere Teilnehmer besuchten die Gegend rund um Titi- und Schluchsee zum ersten Mal. Die 43 reisefreundigen Senioren hatten viel Spaß und haben zahlreiche Stationen von ihrem Standort Lenzkirch aus mit dem Bus erkundet. Auf den nahe gelegenen Seen hat sich die Gruppe per Schiff die Umgebung angeschaut. Der Touristenort Titisee-Neustadt war glücklicherweise noch nicht überlaufen, so flanierten die Gronauer in Ruhe am See entlang und probierten entspannt die berühmte Schwarzwälder Kirschtorte.

Unter professioneller Reiseleitung durch Eduard Lickert erlebten sie viele kulturelle Höhepunkte, darunter die Münster in Straßbourg und Freiburg sowie die Dome von St. Blasien und St. Peter. Während der einwöchigen Reise fuhren die Urlauber auch nach Straßburg in Frankreich. Das bunte, schillernde Treiben dieser interessanten Stadt gefiel den Gronauern, aber zum Verschnaufen war das bezaubernde Fachwerk-Städtchen Riquewihr (zu Deutsch: Reichenweier) besser geeignet.

In Freiburg ist täglich an Werktagen rund um das berühmte Münster buntes Markttreiben. Da konnten die Gronauer sich nach Herzenslust den angebotenen kulinarischen Genüssen widmen. Am Nachmittag ging es dann in den Wildpark Steinwasen. Hier konnte nach Belieben gewandert oder die Attraktionen an Fahrgeschäften genutzt werden. Auch für einen gemütlichen Plausch blieb Zeit. Auf dem Rückweg wurde am 1284 Meter hohen „Schauinsland“ der geniale Fernblick bis zu den Alpen genossen. Ein weiter Höhepunkt war der Besuch von Colmar (Frankreich), das an der Elsässer Weinstraße liegt. Auf dem Weg zurück zum Hotel machten die Senioren noch einen Abstecher in die Stadt Staufen.

Am folgenden Tag besuchte die Gruppe neben St. Blasien auch das „Hüsli“. Das „Hüsli“ erlangte Berühmtheit als Drehort für die TV-Serie „Schwarzwaldklinik“, in der das Haus als Wohnsitz von „Prof. Brinkmann“ diente.

Am siebten Tag musste die Truppe wehmütig Abschied nehmen. Eine informative und interessante Reise ging zu Ende. Die abwechslungsreiche Landschaft, die lieblichen und wilden Täler und sanften und rasanten Höhen werden den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben. Der Sizilienurlaub der beiden Gronauer Paare kann nun nachgeholt werden.

Belgien

Vom 25.09. bis 01.10.2011 führt die Fahrt nach Belgien/Bütgenbach, direkt hinter der deutsch-belgischen Grenze.

Gerade erst ist eine 41 köpfige Reisegruppe aus Tönning zurück gekehrt, wo sie eine interessante und abwechslungsreiche Woche im meerumschlungenen Schleswig-Holstein verlebte.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!